Mo. 19.04.2010 / 20:00

DER PIANIST

DER REGISSEUR ROMAN POLANSKI

Warschau 1939: Mit dem Einmarsch der Deutschen in Polen beginnt auch für den polnisch-jüdischen Pianisten Wladyslaw Szpilman die Zeit des Leids. Tagtäglich wird er Zeuge unerträglicher Demütigung und Brutalität. Nur mit viel Glück und dank der Hilfe des polnischen Untergrunds kann er der Todesfalle des Warschauer Ghettos entkommen. Getrennt von seiner Familie irrt er voller Angst durch die Stadt, die sich in eine leblose, erschütternde Ruinenlandschaft verwandelt hat. Eines Tages entdeckt ihn ein Offizier der deutschen Wehrmacht, der sein Schicksal verändern wird…  – Mit Demut und Intelligenz gedreht, erzählt der Film zwar nicht die eigene Geschichte des Regisseurs, aber es gibt keinen Zweifel daran, dass dies ein Film ist, den Polanski schon immer machen wollte. Er erhielt dafür den Oscar für die beste Regie und die Goldene Palme auf dem Filmfestival Cannes.