Di. 21.09.2010 / 20:00

Mitte Ende August

Reihe: LITERATURVERFILMUNGEN

Alles Schöne und Wundersame, das der Text des ersten Buches von Goethes „Wahlverwandschaften“ beinhaltet, spielt der Regisseur und Autor einfühlsam durch. In leisen Zwischentönen wird gezeigt, wie eine Beziehung langsam zu zerbrechen droht, wie sich andere beinahe lautlos entwickeln. Dazu die hypnotischen, melancholischen Klänge von Vic Chesnutts Musik.