So. 09.05.2010 / 20:00

Schande

Reihe: LITERATURVERFILMUNGEN

Der Film basiert auf dem in kühler Sprache geschriebenen, mehrfach ausgezeichneten Roman von Literaturnobelpreisträger J.M. Coetzee. Das Buch beschreibt Südafrika nach der Apartheid – ein Land, in dem von Ruhe und Frieden nicht die Rede sein kann. Armut und Gewalt zeichnen das Land und die Menschen, egal welcher Hautfarbe und Religion. Mit John Malkovich und Jessica Haines in den tragenden Rollen hat Regisseur Steve Jacobs den Roman beängstigend intensiv in die Sprache des Kinos übersetzt. Mit den einfühlsam-zurückhaltend agierenden Darstellern schildert Jacobs drastisch den fast aussichtslos erscheinenden Kampf für ein Südafrika, das von den Regeln schlichter Menschlichkeit geprägt wird. Der Film stellt sich ganz in den Dienst der aufklärerischen Erzählung, deren wuchtige Moral wohl jeden erfasst und ein Nachdenken weit über den Kinobesuch hinaus bewirkt