Mo. 24.09.2012 / 20:00

broken silence

Eine von vielen FILMFORUM-Freunden gewünschte Wiederaufführung

Nachdem der Kartäuser Fried Adelphi zwei Jahrzehnte in einem Schweizer Kloster verbracht hat, beauftragt ihn sein Abt, die Besitzerin des Klosters zu suchen, um den 100jährigen Erbpachtvertrag zu verlängern. Diese ist eine geheimnisumwitterte Vulkanologin, die völlig zurückgezogen irgendwo in den Bergen Indonesiens lebt. Von seinem Schweigegelübde entbunden, wird der Kartäuser auf die Reise geschickt und erlebt bereits im Flugzeug einen Schock: Er verliert seine Geldbörse und seine Sitznachbarin, die afroamerikanische Schlagzeugerin Ashaela aus New York, nimmt diese unbemerkt an sich. Am Flughafen von Delhi bekommt Fried Schwierigkeiten ohne Geld. Aber Ashaela lädt ihn ein, zahlt das Hotel und verspricht, ihn zu begleiten. Der Kartäuser wirft das, was zu viel an Ordensregeln und Mönchsgewohnheiten an ihm ist, über Bord. Mit Ashaelas Hilfe, die an einer unheilbaren Krankheit leidet, kann er seine Aufgabe erfüllen. Der Film erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen und 1997 den Bayerischen Filmpreis.