Di. 17.07.2012 / 20:00

der garten des sergiu celibidache

Ein Wunschfilm von Celibidache-Schülern zum Konzert am Sa. 14.07. | 19:00 in der Heilig-Kreuz-Kirche

Eine sehr einfühlsame Dokumentation über Sergiu Celibidache (1912-1996), mit der sein Sohn eine erste vorsichtige filmische Annäherung an einen der bemerkenswertesten Dirigenten dieses Jahrhunderts versucht. Sie wirft Schlaglichter auf eine Vita, die zwischen dem aufzehrenden Leben in und mit der Musik nur die kathartische Wirkung der heimischen Parkanlage kennt und akzeptiert. Viele faszinierende Szenen zeigen den Meister bei Orchesterproben, wobei dessen eigenwilliger Geist spürbar wird, ebenso beim Unterricht mit seinen Schülern. Vor allem Zuschauer, die bereits einen gewissen Einblick in Leben und Werk Celibidaches haben, werden aus dem Mosaik seiner Persönlichkeit Gewinn ziehen. Die musikalischen Schwerpunkte liegen auf Werke von Anton Bruckner, Wolfgang Amadeus Mozart und Béla Bartók.