Mo. 16.04.2012 / 20:00

die Mühle und das kreuz

ein werk von überwältigender Schönheit und großem Tiefgang

Da haben sich zwei ganz ungewöhnliche Künstler, Regisseur Lech Majewski und Autor Michael Francis Gibson, getroffen und einen alten bedeutenden Künstler aus dem 16. Jahrhundert buchstäblich re-animiert. Der flämische Maler Pieter Bruegel bekommt 1564 von einem reichen Kunstsammler in Antwerpen den Auftrag für das Gemälde „Die Kreuztragung Christi“. Bruegel verlegt die Kreuzigung in seine Heimat, stellt die verschiedenen Stationen von der Kreuztragung bis zur Beweinung nebeneinander dar und füllt sein Werk zudem mit alltäglichen Situationen an. Der Film erweckt die Figuren des uralten Bildes zu neuem Leben und gibt uns einen besonderen Zugang zu dieser versunkenen, aber durch Kunst zweimal geretteten Welt.