Mo. 05.03.2012 / 20:00

NADER + SIMIN – EINE TRENNUNG

Ein Ausnahmefilm aus dem Iran auf höchstem Niveau. Oscar-Gewinner 2012.

Ein Mann und eine Frau sitzen vor dem Scheidungsrichter: Simin will ins Ausland reisen und ihre Tochter mitnehmen. Nader will trotz der politischen Verhältnisse im Iran bleiben, um seinen demenzkranken Vater zu pflegen. Der Autor fasst die iranischen Klassen- und Familienverhältnisse, Geschlechterrollen und Rollenkonflikte, den staatlichen und wirtschaftlichen Druck mit großer Könnerschaft dicht und kraftvoll  zusammen. Es ist atemberaubend zu sehen, was ein subtiler, präziser Blick zustande bringt, wenn man ihn auf eine Gesellschaft wie die iranische richtet. Ein mehrfach preisgekröntes Meisterwerk der Berliner Filmfestspiele 2011 und mit dem Oscar als bester fremdsprachiger Film 2012 ausgezeichnet!