So. 16.06.2013 / 11:00 bis 21:00

afrikanische welten

11:00  Uhr: KINSHASA-SYMPHONIE
Eine Ode an die Freude!

Zweihundert Orchestermusiker spielen in Kinshasa Beethovens Neunte. Der Film zeigt Menschen in einer der chaotischsten Städte der Welt, die eines der komplexesten  Systeme menschlichen Zusammenlebens aufbauen: ein Sinfonieorchester. Ein Film über die Menschen in Kinshasa und die Kraft der Musik.

R + B: Claus Wischmann, Martin Baer – Deutschland / D.R.Kongo 2011, L: 95 Min.

16:00  Uhr: SCHROTTBERG – VARIATIONEN
Ein Theaterstück für Kinder und Erwachsene vom Figurentheater “PAPPMACHÉ“

Der kleine Fidibus entdeckt in einem Schrotthaufen viele wertvolle Dinge und baut daraus eine Musikmaschine. Totes wird dadurch wieder lebendig und es kommt zu abenteuerlichen Begegnungen: Fidibus erfährt, was es heißt, gefangen zu sein und erlebt, wie die unvoreingenommene Begegnung mit dem Fremden, Andersartigem zum Verstehen, zu Freundschaft und Lebensfreude führen kann. Wenn die „“Musikmaschine“ der Münchener Künstler Meisi von der Sonnau  und Panos Papageorgiou  am Ende fertig ist, haben wir ein Stück mutiger, kindlicher Welteroberung vor Augen.

19:00 Uhr:   SOMETHING NECESSARY
Die Entwicklung einer demokratischen Kultur in Kenya



Der Film erzählt die Geschichte zweier Menschen vor dem Hintergrund der gewalttätigen Unruhen, die den kenianischen Präsidentschaftswahlen zum Jahreswechsel 2007/2008 folgten. Anhand der Hauptprotagonisten – einem Opfer der Gewalt und einem Mittäter – wird auch ein Schlaglicht auf den schwierigen Prozess der Aufarbeitung der Konflikte bis zu den aktuellen Neuwahlen 2013 geworfen.
R: Judy Kibinge – B: Rhesa Mungai – K: Adeyinka Edward Daniyan  – M: Matthias Petsche – D: Susan Wanjiru, Walter Lagat, Chomba Njeru1, D/Kenya  2013, L: 90 Min.