So. 08.12.2013 / 15:00

DIE ANDERE HEIMAT – CHRONIK EINER SEHNSUCHT

Die Heimat, die Fremde und die tausend Wege Sehnsucht dazwischen.

In großen epischen Zeitbildern erzählt  CHRONIK EINER SEHHNSUCHTvom beginnenden Exodus deutscher Bauern und Handwerkern in die Neue Welt. In endlosen Kolonnen ziehen Mitte des 19. Jahrhunderts die hochbeladenen Pferde-Fuhrwerke über Berge und Täler zum Rhein hinab, um von dort zu den Seehäfen zu gelangen, wo die Auswanderungsschiffe ins Ungewisse starten. Ein Abschied für immer, ein Aufbruch ohne Wiederkehr, Menschen auf der Suche nach dem Glück in einer anderen Heimat. Deutsche Geschichte, eine vergessene Wahrheit, eine Geschichte von Mut und vom Glauben an die Zukunft.

DIE ANDERE HEIMAT wurde an Originalschauplätzen im Hunsrück mit großem Aufwand an Bauten und historischer Ausstattung gedreht. Unterstützt von der regionalen Bevölkerung zwischen Rhein und Mosel folgt der Film dem Geist der weltberühmt gewordenen HEIMAT TRILOGIE und eröffnet ein filmisches Panorama, das dem Leben der einfachen Menschen und ihrer Sehnsucht nach einem besseren Leben gewidmet ist. Dabei wirft der Film wie selbstverständlich genau die Fragen auf, die Frage nach Zugehörigkeit, Tradition und Glaube auf der einen – Freiheit der Gedanken, und was man heute in Zeiten von Globalisierung und Mobilität noch als Heimat definieren kann, auf der anderen Seite.

Wegen doppelter Filmdauer :Eintritt 10 EUR.

Den Film zeigen wir in seiner wundervollen Länge mit einer Pause von 15 Min.

Wir fühlen uns sehr geehrt, dass uns Edgar Reitz zugesagt hat, persönlich anwesend zu sein.