Mo. 04.11.2013 / 20:00

Mr. Morgan’s Last Love

Adaption des Romans “La Doucieur Assassine” von Francoise Dorner

Ohne Liebe ist alles nichts. Matthew Morgan kann seinem Leben nach dem Tod seiner Frau nichts mehr abgewinnen. Er ist Amerikaner und vor einigen Jahren mit seiner Frau nach Paris gezogen, um das Leben gemeinsam in vollen Zügen zu genießen. Nun aber sitzt er in seiner wunderschönen Wohnung in einer wunderschönen Stadt – und möchte am liebsten sterben. Er ist bereits über siebzig, will sich aber um keinen Preis von seinen Kindern in die USA zurückholen lassen. Eines Tages trifft er im Bus auf Pauline, eine junge Frau, die er unbedingt näher kennenlernen möchte. Dass sie ihn nach Hause begleitet wie einen gebrechlichen Opa, ist ihm eher unangenehm. Aber Matthew Morgan hat wieder etwas, worum sich sein  Leben drehen kann. Und Pauline, die sich auch als depressiv und einsam entpuppt wie er selbst, findet so ein wenig Halt. Die Beziehung wird nie anzüglich. Die beiden spielen ein einvernehmliches Spiel miteinander, an dem sie beide Freude haben. Die Regisseurin Sandra Nettelbeck  hat das große Glück gehabt, dass sie “ihren Star“ Sir Michael Caine für diese Rolle gewinnen konnte. Mit ihm konnte sie diese wunderbare Geschichte erzählen, die davon handelt,  dass es sich zu leben lohnt, solange es noch irgendetwas gibt, wovon man träumen kann.