So. 09.06.2013 / 20:00

renoir

Reihe: Kunst + Künstler

Der wunderbar lichte Film über die letzte Lebensphase des großen impressionistischen Malers Auguste Renoirs erzählt vom Malen unter Schmerzen, seinem Sohn Jean Renoir, der ein großer Filmemacher  wurde – und von derer beiden Muse: Völlig zurückgezogen lebt  der berühmte Maler auf seinem Anwesen in einer traumhaften Landschaft an der Cote d´Azur. Er ist belastet von einer schmerzhaften Arthritis und dem Tod seiner Frau. Ein neues Modell, die junge unbekümmerte Andrée erweckt in ihm neue Schaffenskraft. Sein Sohn Jean, der nach einer Verwundung im 1. Weltkrieg zu einem Genesungsurlaub auf den Landsitz des Vaters zurückkehrt, lebt ebenfalls durch Andrées Gegenwart auf und beginnt, aus dem Schatten seines hochverehrten Vaters herauszutreten. In Momentaufnahmen mit opulenten wie melancholischen Bildern  schildert der Film die Beziehung der jungen Frau zu dem alten Maler am Ende seiner künstlerischen Karriere und zu seinem Sohn, der vor noch vor dem Beginn seiner Karriere steht.