Mi. 27.11.2013 / 20:00

WOYZECK

von Werner Herzog
Herzogs WOYZECK hält sich streng an die literarische Vorlage Georg Büchners. (Werner Herzog: “Das Beste, was in unserer Sprache geschrieben wurde.”) Sehr lange Einstellungen erwecken dabei den Eindruck eines Theaterspiels. Scharfe Schnitte zwischen den Szenen deuten das Fragmentarische von Büchners Stück an. Die schauspielerischen Leistungen von Klaus Kinski als Woyzeck und Eva Mattes als Marie wurden von der Kritik als eindrucksvoll und sehenswert gelobt und in Cannes und Berlin mit hohen Auszeichnungen bedacht.