Di. 01.04.2014 / 20:00

ADAMS ÄPFEL

Dänische Kult-Komödie über Gutmenschen und Unverbesserliche.

Ivan ist ein Pfarrer, der mit unbedingter Güte und grenzenlosem Optimismus versucht, Straftäter auf Bewährung zu resozialisieren. Zu dem kleptomanischen Sexualstraftäter und Alkoholiker Gunnar, dem arabischen Tankstellenräuber Kahlid  und der Prostituierten Sarah gesellt sich der aggressive Neonazi Adam. Auf die Frage des Pfarrers, welche Aufgabe er im Zuge seiner Resozialisierung erfüllen wolle, antwortet Adam voller Sarkasmus, einen Apfelkuchen backen zu wollen. Der Pfarrer nimmt Adam beim Wort und trägt ihm auf, den Apfelbaum vor der Kirche zu pflegen, um mit den Äpfeln später den Kuchen zu backen. Mit viel Ironie beschäftigt sich der Film mit Menschen, die keinen Scherz kennen – und gerade deshalb komisch sind. Die mit biblischen Verweisen spielende Fabel steckt voller absurder Überraschungen, realistisch und märchenhaft, heiter und düster zugleich.