Mo. 03.02.2014 / 20:00

DAS GLÜCK DER GROSSEN DINGE

Literaturverfilmung – nach einem Roman von Henry James

1897 erschien Henry James´ Roman “What Maisie  knew“, der in der Londoner High Society der vorletzten Jahrhundertwende angesiedelt ist. Die Regisseure Scott McGhee und David Siegel haben das Buch nun auf kluge, einfühlsame Weise ins Kino und in unser Jahrtausend überführt. In eine Zeit also, in der die Selbstverwirklichung und das individuelle Streben nach Glück zum Leitbild moderner Lebensführung erhoben worden ist. Die eben daraus auch immer wieder resultierende Wohlstandsverwahrlosung von Kindern ist allerdings nicht länger nur der Oberschicht vorbehalten. Eine ausgezeichnete Literaturverfilmung mit großartigen Darstellern.