So. 13.09.2015 / 20:00

BOYHOOD

Die Entwicklung einer Menschwerdung.

In seinem einzigartigen Langzeitprojekt erzählt uns Richard Linklater einfühlsam eine Familiengeschichte, eine Geschichte des Heranwachsens. Im Mittelpunkt steht Mason, der am Anfang Erstklässler ist, dazu seine Schwester, seine Mutter und sein oft abwesender Vater. Am Ende ist der Junge von zu Hause ausgezogen und kommt im College an. Zwölf Jahre sieht man vergehen – und zwölf Jahre hat der Regisseur an diesem Film gearbeitet. Jedes Jahr wurden immer wieder Szenen mit Mason und seiner Familie gefilmt. Wenige Tage nur, was aber ausreichend war, um die ganze reale Arbeit des Wachsens und Lernens und Ausprobierens einzufangen. Auch das Grauwerden der Eltern, ihre verlorenen Illusionen, ihr Zugewinn an Souveränität. Ein Film nicht nur über das Leben, sondern direkt aus dem Leben