Mo. 13.04.2015 / 20:00

CITIZENFOUR

Eine Dokumentation mit Edward Snowden als wahrer NSA-Thriller

Laura Poitras hat mit ihren unbequemen Filmen über die USA immer große Aufmerksamkeit erregt. Anfang 2013 erhält sie E-Mails einer Person, die sich „Citizen Four“ nennt und behauptet, über Informationen zu verfügen, die eine großflächige Überwachung sämtlicher US-Bürger nachweisen könnten. Die Filmemacherin begleitet den Kontakt, der sich bald als Edward Snowden vorstellt, von Anfang an mit der Kamera: sie zeigt die Gespräche, die Enthüllungen und die Folgen. Schon allein die Vorbereitungen für ein erstes Treffen in Hongkong ähneln dem Verschwörertreffen in einem Spionagethriller. Edward Snowden, der eher schüchterne Informatiker, erweist sich als kluger und bescheidener Mann, der konzentriert und sachlich spricht und dem man nur selten den privaten Druck ansieht, unter dem er steht. Einen großen Beitrag zur Klarheit leistet auch sein wichtigster Gesprächspartner, der Journalist Glenn Greenwald. Er brachte über die britische Zeitung THE GUARDIAN den NSA-Skandal an die Öffentlichkeit. Bei einem Treffen mit den Snowden-Anwälten in Berlin überwiegt die Einsicht, dass man Zeuge eines wohl einmaligen Vorgangs wird. Es wird immer schwieriger, Schweinereien geheim zu halten, und es ist gut, dass es Menschen gibt, die bereit sind, für den Kampf dagegen ihre Existenz zu riskieren. Im Februar 2015 erhielt CITIZENFOUR den OSCAR für den besten Dokumentarfilm!