Mo. 12.10.2015 / 20:00

MEIN HERZ TANZT / DANCING ARABS

Vom Erwachsenwerden eines jungen Arabers auf einer jüdischen Eliteschule.

Erzählt wird die Geschichte von Eyad, der bislang als erster und einziger Palästinenser an einer Elite-Schule in Jerusalem angenommen wird. Eyad ist sehr bemüht, sich seinen jüdischen Mitschülern und der israelischen Gesellschaft anzupassen. Er möchte dazugehören. Und dann ist da Yonatan, er sitzt im Rollstuhl, ein Außenseiter wie Eyad. Zwischen den beiden entsteht eine ganz besondere Freundschaft. Als sich die schöne Naomi in Eyad verliebt, diese Liebe aber gegenüber der Familie geheim gehalten werden muss, erkennt Eyad, dass er auf der Suche nach Zugehörigkeit eine Entscheidung treffen muss. Dem israelischen Filmemacher Eran Riklis ist eine berührende Parabel gelungen über die schwierige Suche nach Identität in einem Klima der gesellschaftlichen Stigmatisierung.