Di. 18.10.2016 / 20:00

MAGICAL GIRL Cine Español / VHS OmU

Der Film eröffnete 2015 das Spanische Filmfest in Berlin.

Bei seiner Europapremiere auf dem Internationalen Filmfestival in San Sebastián hatte die Verfilmung bereits die “Goldene Muschel“ gewonnen, der Regisseur und beide Hauptdarsteller erhielten den “Goya Award“: Der arbeitslose Lehrer Luis kümmert sich aufopfernd um seine 12-jährige an Leukämie erkrankte Tochter Alicia. Von der Situation psychisch überfordert, klammert er sich daran, dem Mädchen wenigstens ihren großen Wunschtraum von einem maßgeschneiderten Kostüm einer  japanischen Zeichentrickheldin zu verwirklichen. Als sein Geld auch nach dem Verkauf all seiner Bücher nicht ausreicht, entschließt er sich zu einer Verzweiflungstat. Noch ehe er den Plan verwirklicht, trifft er auf Bárbara, schläft mit ihr und nutzt die Gelegenheit, von ihr Geld für das gewünschte Kostüm zu erpressen. Um sich vollends in das Fantasie-Vorbild verwandeln zu können, fehlt noch ein kostbarer Zauberstab. Luis verlangt abermals Geld von Bárbara. Bei diesem zweiten Erpressungsversuch beschließt sie jedoch, sich an Luis zu rächen. Um das geforderte Geld zu beschaffen, geht Bárbara auf sexuelle und gewalttätige Rituale bei reichen Freiern ein, die sie zwar vor ihrem Mann verheimlicht, ihr aber offenbar aus ihrer beruflichen Vergangenheit vertraut sind. Eines dieser erotischen Treffen läuft aus dem Ruder und löst eine gefährliche Lawine an Ereignissen aus. Durch geschickte Manipulationen gelingt es ihr, einen alten Bekannten dazu zu bewegen, als Komplize an ihrer statt erbarmungslos Rache zu üben…