So. 11.12.2016 / 11:00

RICHARD DEACON – IN BETWEEN

Ein dichtes Porträt über einen der spannendsten Künstler der Moderne.

Sein tiefes Interesse an Materialien und deren Manipulierbarkeit und sein innovativer Umgang mit der Form machen ihn zu einem der erfinderischsten Künstler der Gegenwart. Deacons Skulpturen gewinnen sofort unsere Aufmerksamkeit als komplexe Lineamente, rhythmische Verflechtungen oder organische Körper und beeindrucken durch die außergewöhnliche Durchdringung von Form, Oberfläche und Raum. Je nach Standort werden Ansichten und Durchsichten gewährt, die auch den Leerraum innerhalb der Skulpturen und um sie herum als immaterielle Form erscheinen lassen, ebenso wie das Material. Das bildhauerische Werk entsteht erkennbar aus der materiellen Beschaffenheit der verwendeten Werkstoffe: Bugholz, Beton, Edelstahl, PVC und Keramik. Die Arbeiten spiegeln in ihrer Komplexität das Leben in all seinen Dimensionen wider und laden zu intensiver Reflexion ein.