So. 05.03.2017 / 11:00

EGON SCHIELE – TOD UND MÄDCHEN

Eros, Leid und Tod in radikaler Offenheit.

Auf dem Roman „Tod und Mädchen“ von Hilde Berger basierend zeigt der Film Egon Schieles Leben und Werk aus Sicht seiner Frauen, denen er sich obsessiv im Feuer des Künstlertums zuneigt. Wien, Anfang des 20 Jahrhunderts: Der junge Egon Schiele ist mit seinen faszinierenden, erotisch aufgeladenen Werken, die das so ungestüme wie melancholische Wesen des sensiblen Kunstrebellen kongenial verkörpern, einer der meist diskutierten Künstler seiner Zeit. Und einer der prägendsten Künstler der Wiener Moderne bis in die Jetztzeit.