Mi. 17.01.2018 / 19:00

HFF – Sonderprogamm Januar 2018

Tag 2

19:00 TRUE STORIES Doris Dörrie zu 50 JAHRE HFF

In den TRUE STORIES erzählen Menschen ihre Geschichten. Lea Becker hat dazu verschiedene Reihen konzipiert, z.B. über Berufsgruppen und Länder. Anlässlich des Jubiläums 50 Jahre HFF wurden dort Professoren, Studierende und Mitarbeiter in den Fokus genommen und erzählen ihre Anekdoten mit der Filmhochschule. Aus diesem Reigen zeigen wir ein exemplarisches Beispiel mit Doris Dörrie.

Konzept und Realisation: Lea Becker & Rodolfo Silveira – Länge: 5 Min.

ca.  19:15     MINICK FILM / Dokumentarfilm

Yanick und Milan sind Brüder. Yanick macht den Ton, Milan die Kamera und Regie. Gemeinsam mit ihren drei Freunden verwandeln sie ihr Zimmer in ein Filmset. Bei der Umsetzung sehen sie sich Problemen gegenüber, die so manchem Filmemacher (sowohl von der Filmhochschule als auch in der Kinoproduktion) wohl vertraut sein dürften.

Regie & Buch: Karla Schuster – Kamera: Manuel Lübbers – Produktion: Christoph Degenhart – Länge: 15  Min.

ca. 19:30   FIND FIX FINISH / Dokumentarfilm

Ein Auto fährt auf einer Landstraße durch die Nacht, badende Urlauber entspannen sich an einem Meeresstrand: Während wir alltägliche Szenen aus der Vogelperspektive beobachten können, berichten aus dem Off drei Drohnenpiloten von ihrer Arbeit. Nüchtern und mit militärischer Routine beschreiben sie die Arbeitsvorgänge, aber auch mit einem Gefühl von Nähe zu ihren “Objekten“, die sie tage- und manchmal monatelang beobachten. Die grafische Ästhetik der Luftbilder interferiert mit den Aussagen der Piloten über einen grausamen Krieg von oben. Denn am Ende haben die Piloten nur den einen Auftrag: Find Fix Finish!

Regie: Sylvain Cruiziat, Bogumyla Zhluktenko – Kamera: Nikolai Huber – Produktion: Veronika Faistbauer, Mariella Santibáñez – Länge: 20 Min.

ca. 20:00    ALTER / Dokumentarfilm


Eine Gruppe Kinder auf dem Spielplatz, zwei Studenten auf dem Weg vom Club nach Hause, ein alter Mann bei der Apfelernte im Schrebergarten. Sie scheinen wenig gemeinsam zu haben – und doch stellt der Film allen dieselbe Frage: Was bedeutet für dich das Älterwerden? So unterschiedlich wie die Lebenssituationen sind auch die Reaktionen der Protagonisten. Denn die Herausforderungen des Alterns begleiten den Menschen vom ersten Tag seines Lebens.

Regie: Veronika Hafner, Nancy Camaldo – Kamera: Alexander Hupfeld, Produktion: Natalie Hölzel, Laura Mihajlovic, Laura Roll – Länge: 30 Min.