ARCHIV FÜR August 2015

Mo. 03.08.2015 / 20:00

Der grosse Diktator (1940)

Charles Chaplin: 10 Jahre "The Tramp" 1915 - 2015

Diese Satire auf Adolf Hitler und den deutschen Nationalsozialismus war der Abschied vom Tramp. Charles Chaplins erster Dialog-Film, in dem er Adolf Hitler und einen jüdischen Friseur spielt, ist ein persönliches und politisches Bekenntnis. Die New York Times schrieb nach der Premiere: „Ein wahrlich herausragendes Werk eines wahrlich großen Künstlers und – aus einem bestimmten Blickwinkel –vielleicht der bedeutsamste Film, der je produziert wurde. (USA, L: 125 Min.)

So. 02.08.2015 / 18:00

Lichter der Großstadt (1925)

Charles Chaplin: 100 Jahre "The Tramp" 1915 - 2015

In dieser Tragikomödie verliebt sich der Tramp in ein blindes, aus ärmlichen Verhältnissen stammendes Blumenmädchen, dem er vorspiegelt, besonders wohlhabend zu sein. Ein glücklicher Zufall will es, dass er einen Millionär von einem Selbstmord abhält. Dieser ernennt daraufhin den Tramp zu seinem besten Freund, lässt ihn bei sich leben, feiert Feste für ihn und drückt ihm bündelweise Geldscheine in die Hand. Diese Zuneigung währt nur so lange, wie der Millionär betrunken ist. Um dem geliebten Mädchen weiterhin helfen zu können, übernimmt er zunächst eine Stelle als Straßenkehrer und versucht sich dann als Boxkämpfer. Auch diesen Film zeigen wir in einer Tonfilm-Fassung von Charles Chaplin. (USA, L: 87 Min.)

Sa. 01.08.2015 / 20:00

Goldrausch (1925)

Charles Chaplin: 100 Jahre "The Tramp" 1915 - 2015

Ein Treck von Glücksrittern zieht Ende des 19. Jahrhunderts in die Wildnis von Alaska, um Gold zu suchen. Darunter der Tramp als einsamer Goldgräber. Chaplin nutz das das im Film auf die Spitze getriebene Glücksrittertum als Metapher für eine nur an materiellen Werten orientierte Welt, in der aber, trotz aller Ungeschicklichkeit, in der Liebe zu Georgia findet, die er heiratet. Den Film zeigen wir in einer Tonfilm-Fassung, die Chaplin 1942 herausbrachte. (USA, L: 95 Min.)