ARCHIV FÜR Mai 2012

Mo. 21.05.2012 / 20:00

der junge mit dem Fahrrad

Auf der Suche nach Zuneigung und Geborgenheit

Cyril ist gerade mal zwölf Jahre alt und hat schon niemanden mehr auf der Welt, der ihm nahe steht. Die Mutter ist einfach nicht mehr da, der Vater hat ihn in der Obhut eines Kinderheims zurückgelassen und ist weggezogen, ohne eine Adresse zu hinterlassen, und Geschwister hat er keine. Dennoch kämpft der Junge mit allen Mitteln um die Zuneigung seines Vaters, läuft immer wieder weg aus dem Heim, immer auf der Suche nach Kontakt zu dem Mann, dessen Zurückweisung er nicht wahrhaben will. Eine einfache, komplizierte Geschichte. So was gibt es. Und so was können die Brüder Dardenne  mit ihrer Sympathie für die Schwachen und ihrer Solidarität mit den Außenseitern erzählen und auf den Punkt bringen. 2011erhielten sie in Cannes zum wiederholten Mal die Goldene Palme für ihre große Kunst.

Mo. 14.05.2012 / 20:00

becket – OmU

BECKET – nach dem Bühnenstück von Jean Anouilh VHS/OmU

England, 1162:  König Heinrich II. ernennt nach dem Tod des Erzbischofs von Canterbury an Stelle eines romtreuen Kirchenmannes seinen langjährigen Freund und Ratgeber Thomas Becket zum neuen Bischof. Die Freundschaft der beiden nun gleich mächtigen Männer leidet bald unter dem neuen Amt. Heinrich war es bislang gewohnt, auch über die Kirche und ihren obersten Bischof zu bestimmen. Doch Becket duldet keinerlei Einspruch. Es kommt zur Konfrontation: aus Freundschaft wird erbitterte Feindschaft. Der exzellente und epochale Historienfilm wurde für 12 Oscars nominiert. Die überragenden Darsteller Peter O´Toole, Richard Burton und John Gielgud muss man unbedingt im Originalton hören!

Sa. 12.05.2012 / 23:00

crossing the bridge

The Sound Of Istanbul im Stadttheater Landsberg!

Der Regisseur Fatih Akin und der Musiker Alexander Hacke von der Band “Einstürzende Neubauten” haben auf ganz hinreißende Weise Istanbuls lebendige Musikszene porträtiert, deren Musik überall in der Stadt präsent ist, und die von ihren Einwohnern und Besuchern heiß geliebt wird. Die musikalische Vielfalt reicht von modernen elektronischen Klängen über Rock und Hip-Hop bis zu klassischer Arabesque-Musik. Toller Film! Tolle Musik!

Mo. 07.05.2012 / 20:00

ziemlich beste freunde

Die erfolgreichste französische Tragikomödie der letzten Jahre

Es gibt Filme, die öffnen die Herzen. Sie berühren mit ihren ungewöhnlichen Figuren und Geschichten, die während der Handlung über sich hinaus wachsen. Um einen solchen Film handelt es sich hier: Über alle sozialen Schichten und Milieus hinweg finden der ältere, sehr reiche Philippe und der jüngere, eben aus dem Gefängnis entlassene Driss zueinander. Phillippe ist gelähmt und braucht jemanden, der sich rund um die Uhr um ihn kümmert. Der arbeitslose Driss wird von Philippe für diese anspruchsvolle Aufgabe ausgewählt. Von da an macht es nur Spaß den beiden zuzuschauen, wie der eine seine Großmäuligkeit verliert und der andere nochmals das Leben zu genießen beginnt, alle Konventionen über den Haufen wirft und bereit ist, eine wunderbare Freundschaft zu leben. Der Film versöhnt Schwarz und Weiß, Arm und Reich, Banilieu und Palais. Herzerwärmend und ohne Kitsch!