ARCHIV FÜR Oktober 2014

Fr. 31.10.2014 / 20:00

THE DARK KNIGHT

Ein Filmjuwel zu Halloween.

Das Lexikon des Internationalen Films sieht THE DARK KNIGHT als grandioses Filmspektakel: Als meisterlich inszeniertes Kino mit überragenden schauspielerischen Leistungen, das zwischen mitreißenden Actionszenen und emotionalem Drama darum kreist, mit welchen Mitteln ein rechtstaatliches System verteidigt werden darf, ohne selbst seine Legitimität und Integrität zu verlieren. Dabei wartet der Film mit furioser Musik und bis in die kleinsten Nebenrollen erstklassig besetzten und eindrücklich konturierten Figuren auf. In weiteren euphorischen Kritiken wurde (nach seinem tragischen Tod) einheitlich die Schauspielleistung von Heath Ledger hervorgehoben: Er ist Monster, Mephisto, Punk, ein Tier, eine Naturgewalt, der Horror. Sein Joker ist ein ethikfreier, enthemmter aber hochintelligenter Psychopath.

Mo. 27.10.2014 / 20:00

VIVA LA LIBERTÀ!

Die Angst eines Politikers, ersetzbar zu sein.

Der Politiker Enrico Oliveri, Chef der wichtigsten italienischen Oppositionspartei, steckt in einer Krise. Zermürbt von schlechten Umfragewerten und politischen Intrigen setzt er sich heimlich ab nach Paris. Sein Zwillingsbruder Giovanni, ein exzentrischer Philosoph, übernimmt die Stelle des Verschollenen mit überraschenden Folgen. Eine brillante und umwerfend komische Satire, die für zwölf italienische Filmpreise nominiert wurde, Toni Servillo in der Doppelrolle als bester Hauptdarsteller.

Mo. 20.10.2014 / 20:00

PIANOMANIA

Die Suche nach dem perfekten Klang.

Der hinreißende Dokumentarfilm berichtet aus der Sicht von Stefan Knüpfer, Klavierstimmer und Konzerttechniker bei Steinway & Sons , auf humorvolle Weise über dessen Arbeit mit großen Pianisten wie Lang Lang, Alfred Brendel und Pierre-Laurent Aimard. Es ist ein besonderes Vergnügen, dieser mit vielen internationalen Preisen ausgezeichneten und mit dem Prädikat “besonders wertvoll“ bedachten Dokumentation zuzuschauen. Die Arbeit hinter den Kulissen fasziniert bis zur letzten Minute!

So. 19.10.2014 / 18:00

WIE DER WIND SICH HEBT

Der Traum vom Fliegen.

Der große japanische Trickfilm-Meister und oscarprämierte Filmemacher Hayao Miyazaki ist berühmt als Schöpfer phantastischer Welten. Seine Begeisterung für das Zusammenspiel von Natur und Technik konnte man auch schon in seinen früheren Filmen sehen, ebenso seine Leidenschaft für das Element Luft. In seinem neuen (angeblich letzten) Meisterwerk verbindet er mitreißend den Traum vom Fliegen mit der Selbstverantwortung des Menschen. Die Geschichte eines Jungen, der vom Fliegen träumt – und ein großer Flugingenieur wird.

So. 19.10.2014 / 11:00

DAS GEHEIMNIS DER BÄUME

Die Evolutionsgeschichte eines Urwalds, in dem die Bäume über die Zeit und die Tiere über den Raum herrschen.

Unter der Regie und nach einem Drehbuch von Oscar-Preisträger Luc Jacquet lädt der Film den Zuschauer in eine noch nie zuvor gesehene Welt natürlicher Wunder ein. Das großartige Werk basiert auf einer Idee des Botanikers Fancis Hallé, der viele Jahre damit verbracht hat, die Regenwälder zu studieren und die Geheimnisse des Zusammenwirkens von Pflanzen und Tieren zuentschlüsseln.

Di. 14.10.2014 / 20:00

IO SONO LI / CINEMA ITALIANO VHS/OmU

Deutscher Titel: VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT

VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT  ist ein wunderbarer Film über Freundschaft und Familie sowie über das Fremdsein, das Endecken fremder Orte, Menschen und Lebensgewohnheiten. Mehr aber noch ist es ein großartiger Film über die Lagune, das Meer und das Leben dort: wie gelassen die Menschen ihrem Alltag nachgehen und wie sie zuweilen ein Leben führen, das eigentlich überholt ist, das sie aber einfach lieben. Chioggia, der kleine Fischerort in der Lagune, wird für die junge Chinesin Shun Li zum Tor nach Europa. Hierhin wurde sie von ihren Vorgesetzten in China geschickt, um ihre Schulden abzubezahlen und ihren kleinen Sohn zu sich holen zu können. Mit dem alten Fischer Bepi, der selbst vor 30 Jahren nach Italien kam und weiß, wie es ist, fremd zu sein, freundet sie sich an. Zusammen mit ihm gelingt Shun Li ein Start in Europa, der ein wenig menschlicher ist als das, was chinesische Einwanderer wohl sonst erleben. Und so sehr Shun Li die Freundschaft zu Bepi genießt, so schmerzhaft ist die Feststellung, dass diese Freundschaft nicht von Dauer sein kann. In allen Szenen des poetischen Films herrscht eine Harmonie, ein Gleichklang zwischen Worten und Bildern, den man im Kino nur sehr selten auf diese Weise erleben kann.

Mo. 13.10.2014 / 20:00

DER HUNDERTJÄHRIGE, DER AUS DEM FENSTER STIEG UND VERSCHWAND

Reihe: Literaturverfilmungen.

„Das Leben ist wie es ist, und es kommt wie es kommt“ – so lautet das Motto von Allan Karlsson, der Hauptfigur von Jonas Jonassons vergnüglichem Weltbestseller. Mit diesem Lebensleitspruch hat es der lebensfrohe Sprengstoff-Spezialist auf 100 ereignisreiche Lebensjahre gebracht. An seinem 100. Geburtstag kann er das öde Leben im Seniorenheim nicht mehr ertragen. Kurz entschlossen klettert er aus dem Fenster, löst ein Busticket und verschwindet. Von der Polizei gesucht findet Allan auf seiner großen Fahrt einen Geldkoffer mit 50 Millionen Kronen, macht abenteuerliche  Bekanntschaften und genießt die weite Welt. Der schwedische Star-Komiker Robert Gustafsson verkörpert diesen skurrilen Antihelden sehr überzeugend – sowohl im hohen Alter als auch in geschickt eingebauten Rückblenden: Allen hat nicht nur Robert Oppenheimer beim Bau der Atombombe geholfen, sondern traf auch finstere Gestalten wie Spaniens Diktator Franco oder Josef Stalin. Ein groteskes Roadmovie!

Mo. 06.10.2014 / 20:00

HER

Ein großer, schmerzlicher Science-Fiction-Liebesfilm.

Dies sind zweifellos die packendsten Sci-Filme, die in einer unmittelbaren Zukunft spielen und unser ganz alltägliches Leben betreffen, die uns nah und fern zugleich erscheinen: Ein Mann lebt in der nahen Zukunft, er ist sehr einsam, die Scheidung von seiner Frau läuft, da stößt er auf ein Computerprogramm mit künstlicher Intelligenz. Das Programm hat eine weibliche Stimme und ist zunächst nicht mehr als eine persönliche Assistentin, die E-Mails beantwortet. Aber schnell entwickelt sie eine eigene Persönlichkeit – und die beiden verlieben sich, obwohl sie nie zu sehen ist, sondern nur zu hören. Mit dem Computer im Ohr sind sie Tag und Nacht zusammen, ein Liebespaar der fast körperlosen Sehnsucht. Der schwindelerregende, oscarprämierte Film von Spike Jonze mit Joaquín Phoenix und Scarlett Johansson als Liebespaar lässt den Zuschauer, einen weiteren Teilnehmer dieses hypnotischen Glücks, verstört und verzaubert zurück.